1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Capabilities Viewer

Beispiel URL: https://geodienste.sachsen.de/wms_geosn_dop-rgb/guest?REQUEST=GetCapabilities&SERVICE=WMS&VERSION=1.3.0

Dienstetyp
Anbieter
Schnittstellen
Inhalt

Dienstetyp

TitelErosionsgefährdungskarte
Schlagwörter
  • Schlagwort: Boden, Erosion, Erosionsgefährdungskarten, Niederschlagsreihen, Geländemodell
DienstWCS
Version1.0.0
Version1.1.0
Version1.1.1
Version1.1.2
GebührenDatenlizenz Deutschland 2.0 - Variante mit Namensnennung
Zugriffseinschränkungenhttps://www.geoportal.sachsen.de/md/29294390-321b-48eb-890e-6a81cee5ae58

Anbieter

AnbieternameSächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Webseite
Kontakt

Schnittstellen

Operation
  • Bezeichnung: GetCapabilities
Operation
  • Bezeichnung: DescribeCoverage
Operation
  • Bezeichnung: GetCoverage

Inhalt

CoverageSummary
  • Titel: KSR-Karte
  • Kurzbeschreibung: Die KSR-Karte zur potenziellen Bodenerosionsgefährdung durch Wasser basiert auf der "Allgemeinen Bodenabtragsgleichung" (ABAG). Diese wird im gesamten Bundesgebiet angewendet und ist in der DIN 19708 dokumentiert. Die Karte beschreibt die standörtliche flächenhafte potenzielle Erosionsgefährdung unabhängig von den aktuellen Landnutzungen und der erosiven Hanglänge. Lineare Erosionsformen, wie Erosionsrinnen und -gräben werden bei dieser Bewertung nicht berücksichtigt. Die Berechnung erfolgt durch die Verknüpfung von Bodenart (unter Heranziehung des K-Faktors als Kenngröße für die Erosionsanfälligkeit einer Bodenart), Hangneigung (S-Faktor) und der langjährig durchschnittlichen Regenerosivität (R-Faktor). Die KSR-Karte zur Erosionsgefährdung liegt flächendeckend für Sachsen im 5m-Raster als GRID vor.
  • WGS84BoundingBox:
    • LowerCorner: 11.76937708904256 50.091934674259541
    • UpperCorner: 15.066898469950598 51.729487418959238
  • Identifier: KSR-Karte
CoverageSummary
  • Titel: KLSR-Karte
  • Kurzbeschreibung: Die KLSR-Karte berücksichtigt zusätzlich zu den K, S, R Faktoren die erosiven Hanglängen (L Faktor) bezogen auf den jeweiligen Feldblock. Für die Berechnung des L-Faktors wird angenommen, dass einerseits die Feldblockgrenzen die erosionswirksame Hanglänge unterbrechen (d.h. als Barriere für den Oberflächenabfluss wirken) und andererseits innerhalb des Feldblockes keine weiteren Barrieren vorhanden sind, die die erosionswirksame Hanglänge verkürzen. Der Berechnungswert aus den Faktoren KLSR steht für den Bodenabtrag eines dauerhaft unbedeckten Bodens (Schwarzbrache). Auf Grundlage dieser Auswertungskarte kann durch die Berücksichtigung des C-Faktors der Bodenabtrag für die tatsächlichen Bedingungen kalkuliert werden. Die ABAG-Ergebnisse stehen für den langjährigen mittleren flächenhaften Bodenabtrag in Tonnen pro ha und Jahr. Die KLSR-Karte zur Erosionsgefährdung liegt für die landwirtschaftlich genutzte Fläche (Feldblock-grenzen) im 5m-Raster als GRID vor.
  • WGS84BoundingBox:
    • LowerCorner: 11.772752548958149 50.092488568642544
    • UpperCorner: 15.06685835021276 51.729190380578459
  • Identifier: KLSR-Karte
SupportedCRSurn:ogc:def:crs:EPSG::4326
SupportedCRSurn:ogc:def:crs:EPSG::25833
SupportedFormatimage/GeoTIFF
SupportedFormatimage/NITF
SupportedFormatimage/JPEG
SupportedFormatimage/PNG
SupportedFormatimage/JPEG2000
SupportedFormatimage/HDF

Marginalspalte

© Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen (GeoSN)