1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Metadaten Portal

Titel

Gewässernetzdichte (HAD)  [zur Karte]

Vorschaubild

preview-image

Kurzbeschreibung

Mit der Karte der Gewässernetzdichte wird ein neuer Weg zur Darstellung einer morphometrischen Größe in der Hydrologie begangen. Sie berücksichtigt, daß das Netz der Oberflächengewässer nicht nur die Fließgewässer (Flüsse, Bäche, Kanäle und Gräben), sondern auch die Stehenden Gewässer (Seen, Stauseen, Teiche, Weiher, zusammenfassend im folgenden „Seen“ genannt) umfaßt. Die hier ausgewiesene Gewässernetzdichte beinhaltet neben der konventionellen Flußdichte (ohne Trockentaldichte) zusätzlich einen Wert für die Seen. Der Flußdichteberechnung liegt ein Verfahren (Linedensity-Methode, SILVERMAN 1986) zugrunde, das dem jeweils zentralen Rasterfeld über eine frei wählbare kreisförmige Bezugsfläche den Quotienten aus Linienlänge/Fläche zuordnet.

Datum

Erzeugung:

Publikation:

Revision:

06.08.2013

Kontakt

Rolle:

Ansprechpartner

Name:

Busskamp, Ralf

Organisation:

Bundesanstalt für Gewässerkunde

Position:

Referatsleiter M4

Telefonnummer:

+49 (0)261 1306 0

Faxnummer:

+49 (0)261 1306 5302

Adresse:

Am Mainzer Tor 1

Ort:

56068 Koblenz

Administrative Einteilung:

Rheinland-Pfalz

Land:

Deutschland

Email Adresse:

busskamp@bafg.de

Pflege

Pflege der Ressource:

Pflege- und Aktualisierungsintervall:

Geografisches Begrenzungsrechteck (Gebietstyp: deckt ab)

Westliche Länge:

5.87

Östliche Länge:

15.05

Nördliche Breite:

55.06

Südliche Breite:

47.26

Geografischer Identifikator:

Zeitliche Beschränkung

Anfang:

Ende:

Räumliche Darstellungsart:

Sprache:

Zeichensatz:

Identifikator:

Marginalspalte

© Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen (GeoSN)