1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Metadaten Portal

Titel

Wasserstraßen (HAD)  [zur Karte]

Vorschaubild

preview-image

Kurzbeschreibung

Entgegen den Darstellungen in früheren Atlanten und amtlichen Kartenwerken wurde darauf verzichtet, die Binnenwasserstraßen nach Verwaltungszugehörigkeit oder dem gängigen Klassifizierungsschema zu ordnen, das in erster Linie durch schiffstechnische Daten bestimmt ist. Die Atlastafel stellt hydrologische Aspekte in den Vordergrund: Die Unterscheidung der Binnenwasserstraßen in freifließende Flussstrecken, staugeregelte Flussstrecken und Kanalstrecken sowie die Veränderung der Durchgängigkeit durch wasserbautechnische Anlagen. Sie haben Einfluss auf die Schiffbarkeit und auf hydrologische Aspekte der Gewässer wie Wasserstandshaltung, Abfluss ge schehen, Abflussretention, Einzugsgebietshydrologie und regionalen Wasserhaushalt. In der Regel sind die Fließgewässer begradigt und damit der Gewässerlauf verkürzt, die Ufer befestigt und die Gewässertiefen künstlich erhöht. Zur Vertiefung der Fahrrinne dienen oft Buhnenanlagen, die den Gewässerquerschnitt des fließenden Wassers einengen. Kanäle, die verschiedene Einzugsgebiete miteinander verbinden, bewirken auch Wasserüberleitungen zwischen den Einzugsgebieten. Schleusen und Schiffs hebewerke dienen der Überwindung größerer Gefälle stufen. Das Schiffshebewerk Lüneburg am Elbe-Seiten kanal erreicht mit 38 m Hubhöhe den Übergang zwischen Elbniederung und Geestplatten. Stau stufen in Flüssen werden zudem häufig zur Energiegewinnung aus Wasser kraft genutzt. Sperr werke und Wehre dienen in Küstennähe der Was ser standsregelung der Binnengewässer gegenüber dem Ge zei tenmeer. Pumpwerke können in speziellen Fällen den natürlichen Ab fluss umkehren.

Datum

Erzeugung:

Publikation:

01.08.2013

Revision:

Kontakt

Rolle:

Ansprechpartner

Name:

Busskamp, Ralf

Organisation:

Bundesanstalt für Gewässerkunde

Position:

Referatsleiter M4

Telefonnummer:

+49 (0)261 1306 0

Faxnummer:

+49 (0)261 1306 5302

Adresse:

Am Mainzer Tor 1

Ort:

56068 Koblenz

Administrative Einteilung:

Rheinland-Pfalz

Land:

Deutschland

Email Adresse:

busskamp@bafg.de

Pflege

Pflege der Ressource:

Pflege- und Aktualisierungsintervall:

Geografisches Begrenzungsrechteck (Gebietstyp: deckt ab)

Westliche Länge:

5.87

Östliche Länge:

15.05

Nördliche Breite:

55.06

Südliche Breite:

47.26

Geografischer Identifikator:

Zeitliche Beschränkung

Anfang:

Ende:

Räumliche Darstellungsart:

Sprache:

Zeichensatz:

Identifikator:

Marginalspalte

© Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen (GeoSN)