1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Metadaten Portal

Titel

Kanalnetz, Pumpwerke und Kläranlagen

Kurztitel

Vorschaubild

preview-image

Kurzbeschreibung

Die Themengruppe der o. g. Ebene 2 enthält Darstellungen der Lage von Schutzlinien für die Kanalisation gegenüber oberirdischem Eindringen von Elbe-Hochwasser bei Elbpegelständen von 7,00 m, 8,00 und 9,00 m (Pegel Dresden-Augustusbrücke) sowie die Lage einer (so als nicht realisierbar einzuschätzenden) durchgehenden oberirdischen Schutzlinie für das Kanalnetz im Stadtgebiet von Dresden und angrenzenden Gebietskörperschaften. Diese Schutzlinien kennzeichnen die Lage oberirdischer Schutzeinrichtungen für das Kanalnetz, indem durch Elbe-Hochwasser überschwemmungsgefährdete Bereiche ausgewiesen werden, bei denen ein Überströmen der Schutzlinie auch zur Überflutung des Kanalnetzes durch oberirdisches Eindringen von Wasser führen würde. Mit Realisierung dieser oberirdischen Schutzlinien wäre also zugleich ein Schutz der Kanalisation verbunden, so dass dann für letztere keine separaten Schutz- bzw. Absperrmaßnahmen erforderlich wären und gleichzeitig die Abwasserableitung weitgehend gewährleistet werden könnte. Es lassen sich diesbezüglich folgende Bereiche definieren, für die eine Realisierung oberirdischer Schutzeinrichtungen (für die Abwasserableitung) bedeutsam ist: Kötzschenbrodaer Straße von Mohnstraße bis Flutrinne Kaditz, Flutrinne Kaditz, Stetzsch, Cossebaude, Tolkewitz (Marienberger Straße). Verfügbarkeit: Oberirdische Schutzlinie Kanalnetz , Gesamtübersicht, bei 7,00 m / 8,00 m / 9,00 m Pegel Dresden (Elbe): alle AMT Quelle: Die Darstellungen sind Bestandteil des betrieblichen Hochwasserschutzkonzeptes der Stadtentwässerung Dresden für das Kanalnetz; erstellt vom Institut für wissenschaftlich-technische Hydrologie GmbH Dresden i. A. der Stadtentwässerung Dresden GmbH (Endfassung November 2003). Bei diesen Untersuchungen wurden Wechselwirkungen der Elbe mit anderen Oberflächengewässern, dem Grundwasser, Grundstücksentwässerungen sowie temporären oder stationären oberirdischen Schutzmaßnahmen (realisiert oder in Planung) nicht berücksichtigt.

Datum

Erzeugung:

14.03.2006

Publikation:

Revision:

24.09.2019

Kontakt

Rolle:

Ansprechpartner

Name:

Organisation:

Landeshauptstadt Dresden

Position:

Umweltamt Sachgebiet Umweltinformation

Telefonnummer:

Faxnummer:

Adresse:

Grunaer Str. 2

Ort:

01069 Dresden

Administrative Einteilung:

Freistaat Sachsen

Land:

Deutschland

Email Adresse:

umwelt.info@dresden.de

Bezugssystem

ETRS 89, UTM-Abbildung, 33 Zone - EPSG:25833

Pflege

Pflege der Ressource:

Pflege- und Aktualisierungsintervall:

bei Bedarf

Geografisches Begrenzungsrechteck (Gebietstyp: deckt ab)

Westliche Länge:

13.48226089

Östliche Länge:

14.07460033

Nördliche Breite:

51.22268143

Südliche Breite:

50.9468637

Geografischer Identifikator:

Dresden

Zeitliche Beschränkung

Anfang:

Ende:

Räumliche Darstellungsart:

Sprache:

Deutsch

Zeichensatz:

Identifikator:

https://www.geoportal.sachsen.de/md/f10edaa1-e2aa-4a9b-ae97-6eb2a81b8283

Marginalspalte

© Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen (GeoSN)